Zuletzt aktualisiert am 12. June 2014 um 9:10 Uhr.

Mindestlohn gefährdet Betriebspraktika

8,50 Euro nach sechs Wochen: Mindestlohn bedroht Betriebspraktika

Die Bundesregierung feiert den Mindestlohn - doch für längere, freiwillige Betriebspraktika könnte er das Aus bedeuten. Denn auch Praktikanten, die länger als sechs Wochen im Unternehmen sind, müssen künftig im Regelfall 8,50 Euro pro Stunde erhalten.

Die Entscheidung der Bundesregierung ab 2015 einen Mindestlohn auch für Praktika einzuführen wirkt sich auf die Wirtschaft aus. Besonders kleine Unternehmen bieten häufig nur Praktika an, weil diese nichts kosten. Mit der Einführung des Mindestlohns können sich diese Betriebe keine Praktikanten mehr leisten.

Weitere Informationen zu diesen Thema finden Sie hier:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/mindestlohn-fuer-praktikanten-gefaehrdet-betriebspraktika-a-962404.html

http://www.zeit.de/karriere/2014-06/grafik-praktika